[[TitleIndustry]]

ISO 8434-1 Herstellungsstandard

Date:Jun 15, 2019

ISO 8434-1 Herstellungsstandard spezifizierte Konstruktion, Verarbeitung, Oberfläche und Ecken.


Konstruktion

ISO-Verbindungsstücke aus Kohlenstoffstahl, die aus mehreren Bauteilen bestehen, sind mit Werkstoffen mit einem Schmelzpunkt von mindestens 1 000 ° C zu verkleben.


Verarbeitung

Die ISO-Steckverbinder müssen frei von Fehlern wie Rissen und Porosität sein und müssen entgratet sein. Scharfe Kanten sind außen zu entfernen. Alle bearbeiteten Oberflächen müssen eine Oberflächenrauheit von MRR Ra ≤ 6,3 aufweisen, sofern in den Abbildungen nichts anderes angegeben ist.


Fertig

Die Außenfläche und das Gewinde aller Teile aus Kohlenstoffstahl sind mit einem geeigneten Material zu überziehen oder zu beschichten, das einen neutralen Salzsprühtest für 72 Stunden gemäß ISO 9227 besteht, sofern der Hersteller und der Anwender nichts anderes vereinbart haben. Jegliches Auftreten von rotem Rost während des Salzsprühtests auf einer beliebigen Fläche mit Ausnahme der folgenden gilt als nicht bestanden:

Alle internen Flüssigkeitskanäle;

Kanten wie Sechskantspitzen, Verzahnungen und Gewindescheitel, bei denen es zu mechanischen Verformungen der Beschichtung oder des Überzugs kommen kann, wie sie für Massenteile oder Versandeffekte typisch sind;

Bereiche, in denen es zu mechanischen Verformungen des Überzugs oder der Beschichtung kommt, die durch Crimpen, Aufweiten, Biegen und andere Metallumformvorgänge auf der Trägerplatte verursacht werden;

Bereiche, in denen die Teile in der Prüfkammer aufgehängt oder befestigt sind, in denen sich Kondensat ansammeln kann.


Innere Flüssigkeitskanäle sind während der Lagerung vor Korrosion zu schützen. Schweißteile müssen durch einen Ölfilm oder eine Phosphatbeschichtung oder durch andere Maßnahmen, die die Schweißbarkeit nicht beeinträchtigen, vor Korrosion geschützt werden.

Eine Cadmiumbeschichtung ist aus Umweltgründen nicht zulässig. Teile, die gemäß diesem Dokument hergestellt wurden, dürfen nicht kadmiert werden. Sechswertige Chromatbeschichtungen werden aus Umweltgründen nicht bevorzugt. Änderungen in der Beschichtung können sich auf die Montagemomente auswirken und erfordern gegebenenfalls eine erneute Zertifizierung.


Ecken

Sofern nicht anders angegeben, dürfen alle scharfen Ecken höchstens 0,15 mm lang sein.



Ein paar: ISO 6605 pdf Standard Prüfmethoden

Der nächste streifen: ISO 8434-1 Überdrehprüfnorm